Interview mit Robert Peter CEO der WiFi Rockstars, die auf WLAN für Großveranstaltungen spezialisiert sind. 

Wofür WLAN auf Festivals? Wenn eine große Menschenmenge zu einem Festival zusammenkommt und ihr Erlebnis über das Mobilfunknetz teilt, ist dies oft überlastet. Das Phänomen beobachteten wir bei Events verstärkt. Das Problem wird von der Branche erkannt aber nicht alle reagieren. Durch Smartphones als mobile Alleskönner öffnet sich eine neue Dimension, die Interaktion zwischen dem Event, der Lokation und dem Zuschauer ermöglicht. Eventveranstalter stehen vor der Herausforderung sich als omnipräsente Erlebniswelt zu präsentieren. Um ein temporäre WLAN Hotspots kommt man deshalb nicht herum.

STAGEREPORT: Was kann WiFi Rockstars bzw. wie ist die Unternehmensausrichtung?

Robert Peter: Die WIFI ROCKSTARS sind einer der führenden Dienstleister für temporäre W-Lan Hotspots für Events in Deutschland. Wir verfügen über das technische Know-how und die Infrastruktur, um flexible, temporäre WLAN-Lösungen jeder Größenordnung umzusetzen.

STAGEREPORT: In welchen Situationen wird das Unternehmen gebucht bzw. wann kommt das Unternehmen zum Einsatz?

Robert Peter: Marketing Manager von Firmen wie BMW, Sony, Becks oder Red Bull versuchen die sich zeitlich verändernden Treiber für einen Festivalbesuch zu identifizieren und ständig Strategien zu optimieren um ihre Zielgruppe anzusprechen, zu emotionalisieren und die gesetzten Ziele zu erreichen. Ein qualitativ hochwertiges Live Event macht vor allem die Atmosphäre aus.
Aus unser Sicht sind daher alle Parteien bemüht eine Infrastruktur zu schaffen, die ein hohes Maß an Service, Ästhetik und Qualität besitzt. Die Befriedigung der Kundenbedürfnisse steht an oberster Stelle. Daher erfolgt ein ganzheitliches handeln mit Fokussierung auf den Kunden. Unser W-Lan ist für Unternehmen daher die Infrastruktur für Marketingaktivitäten wie Promotions, gratis Livestream oder einfache Konnektivität zum Internet. Wir sehen uns als Teil der Service-Value-Chain (Dienstleistungs-Wertschöpfungskette), wo wir versuchen die Ziele unseres Kunden zu erreichen.

STAGEREPORT: Was für Bereiche werden in der Regel vernetzt?

Robert Peter: In der Regel sind wir hier sehr flexibel. Pauschal kann man sagen, dass alles möglich ist was natürlich durch den Preis reglementiert wird.

#rir15 rock im revier free wifi connectingfans # gehtsteil veltins schalke arena aufbau
Für das mehrtägige Rockfestival Rock im Revier wurden viele Kilometer an Kabel verlegt.
STAGEREPORT: Beispiel Rock im Revier 2015 – wie sah das Leistungsportfolio aus?

Robert Peter:Ein komplett temporäres sehr leistungsfähiges WIFI Netzwerk inkl. Infrastruktur für verschiedenen Areale (Festivalbüro, Produktion, Pass Office usw.) rund um die Arena wurde installiert. Bei einem solch monumentalen Festival liegt auf der Sicherheitsüberwachung ein besonderes Augenmerk. So wurde im WLAN eine aufwendige und hochwertige Kameratechnik eingesetzt. Die Kameras wurden via Wi-Fi verbunden um alle Bilder auf einen Rechner zu bündeln bzw. diese an eine externe Überwachungszentrale zu senden. Hinzu kam, dass wir über weite Strecken Glasfaser einsetzten und die Installation komplett wetterfest zu machen.

Auch Backstage, für die Künstler und das Management, war stabiles WLAN gebucht. Für einen weltstargerechten Aufenthalt wurden die Umkleidekabinen des FC Schalke 04 sowie deren Gästekabinen für den Backstage- und VIP-Bereich umgebaut und entsprechend angepasst. Ein bisschen stolz sind wir schon, dass internationale Top-Acts wie Metallica, Muse, KISS, Faith No More und Limp Bizkit „unser“ WLAN nutzten.

STAGEREPORT: Mit welcher Technik wird gearbeitet (was für Arrays werden eingesetzt) und was kann diese leisten.

Robert Peter: Wir wollen für unsere Kunden die maximale Leistungsfähigkeit bieten. Deshalb setzen wir ausschließlich Hochleistungs WIFI Arrays aus dem Enterprise Umfeld ein. Dazu gehört bestmögliche Abdeckung, unschlagbare Ausfallsicherheit, ausreichend Bandbreite auch bei sehr vielen gleichzeitigen Endgeräten.

STAGEREPORT: Gibt es technische Beschränkungen?

Robert Peter: Wir sind in der Lage hochspezialisiert fast jeden Ort des Kunden flexibel zu vernetzen. Egal ob Kunden einen Event an einem See, in Industriehallen oder auf einer Wiese im Grünen umsetzen. Der limitierende Faktor ist der Internetanschluss aber selbst an Orten, wo es kein Internetanschluss gibt, können wir Abhilfe schaffen.

#rir15 rock im revier free wifi connectingfans # gehtsteil veltins schalke arena kiss
Ein drahtloses Netzwerk für den kompletten Backstagebereich inklusive Künstler wurde realisiert.
STAGEREPORT: Spielt Verkabelungsaufwand bei Projekten wie Rock im Revier eine Rolle bei den Installationsarbeiten?

Robert Peter: 100% ja! Für Rock im Revier wurden mehrere Kilometer Kabel in und um die Veltins-Arena verlegt.

STAGEREPORT: Wir bleiben bei Rock im Revier – wie lange Vorlauf braucht WiFi Rockstars, um eine derartige, temporäre Infrastruktur zu planen und aufzusetzen?

 Robert Peter: Je mehr Vorlaufzeit um so besser. Von Anfrage bis Umsetzung waren es genau zehn Tage was bei der Größenordnung sportlich ist.

STAGEREPORT: Wie sieht es mit Serviceleistungen wie beispielsweise permanente Betreuung für Wlan für Musikfestivals -Installation aus?

Robert Peter: Schnelles Handeln, konsequente Betreuung sind wichtig, da das jeweilige Management in der Regel diverse Extrawünsche hat, die kurzfristig umzusetzen sind. Sogar Umbaumaßnahmen knapp vor dem Auftritt gehörten dazu.

STAGEREPORT: Wo ist das Unternehmen tätig (regional, Deutschland, Europa)?

Robert Peter: Wir sind europaweit tätig. Kernregionen sind Deutschland, Österreich und Schweiz.